“Widerstand Ost/West” – Läuft nicht! Kommt am 20. Juni 2015 nach Frankfurt!

Plakat_20.6

 

Achtet auf Ankündigungen: facebook.com/nopegidaffm

Aufruf von: AntifaKritik und Klassenkampf, AntifaschistischeGruppe Frankfurt, AutonomesFrauen*LesbenReferat, fantifa.frankfurt, Interventionalistische Linke ffm, Kritik und Praxis ffm, NoBorder ffm, turn*left

 

Für den 20.Juni 2015 mobilisiert der “Widerstand Ost/West” zu einer Demonstration nach Frankfurt am Main. Sie phantasieren sich für diesen Tag eine Großdemonstration aller deutschen Patrioten durch die Frankfurter Innenstadt herbei. Doch eins ist klar: Das wird nix!

Ester Seitz und Michael Stürzenberger, zwei PI-News- sowie Bagida-Aktive, wollen mit “Widerstand Ost/West” Rechtspopulist_innen, rechte Hools und Neo-Nazis auf die Straße bringen. Doch die Beiden dürften noch in Erinnerung haben, Continue reading

“Eine Stadt für Alle! Wem gehört die ABG” – Kampagnenstart am 10.04.

Logo ABG-KampagneMit einem Infostand, einer Pressekonferenz und anschließendem Stadtteil-Spaziergang durchs Gallus beginnt die Kampagne “Eine Stadt für Alle! Wem gehört die ABG?”, von der auch wir stolzer Teil sind.

Am Freitag den 10. April um 13Uhr Niddastraße 107 – bei der ABG-Holding geht’ los!

13Uhr Infostand
14Uhr Pressekonferenz
14:30Uhr Spaziergang

Die Kampagne wird getragen von Aktiven aus stadtpolitischen Initiativen, Stadtteilgruppen, Mieter_innenorganisationen, postautonomen Gruppen und vielen Weiteren, ist offen zum Mitmachen und langfristig angelegt. Unser Ziel ist eine grundlegende Veränderung in der Rhein-Main Region beginnend bei der ABG. Von ihr, als eine der größten wohnungspolitischen Akteurinnen der Stadt, kann und muss eine Signalwirkung für eine soziale Wende am gesamten Wohnungsmarkt, aber auch für die Stadtentwicklung insgesamt ausgehen.

Wenn ihr weitere Informationen zur Kampagne, Hinweise auf anstehende Aktionen oder gute Hintergrundartikel zur Entwicklung des Wohnungsmarktes haben wollt, besucht die Homepage der Kampagne unter www.stadt-fuer-alle.net.

Bester Barabend // 07.04.2015 // 21Uhr // Klapperfeld

Whoop! Whoop! Am Dienstag den 07.04.2015 übernehmen wir ab 21Uhr die Sushi-Bar im Klapperfeld und schmeißen den allmonatlichen Barabend. Wer uns kennt weiß, was das heißt: Pop, gute Laune, schönes Tanzen und den einen oder anderen Pfeffi unter der Bar (aber pssst!)! Spenden gehen natürlich ans Haus, denn ohne Klapperfeld sähen wir alle alt aus.

Bis Dienstag!
Wir freuen uns,
eure turnies

DEMO 23.02.2015 / 16.30 UHR / KAISERSACK

Pegida in Frankfurt? Schluss damit! – Für eine solidarische Gesellschaft ohne Rassismus und Ausgrenzung

Bereits zum vierten Mal versucht Pegida diesen Montag, ihren kruden Mix aus christlichem Fundamentalismus, rassistischen Ideologien und wirren Verschwörungstheorien auch in Frankfurt zu verbreiten. Bisher hat der bedinungslose Einsatz tausender Menschen jedes Mal dafür gesorgt, dass Pegida ihren geplanten Demonstratioszug nicht durchführen konnte. Wir wollen, dass dies in Zukunft so bleibt! Continue reading

PM: Erneut massive Proteste gegen Pegida in Frankfurt

+++ Polizei ermöglicht mit Grossaufgebot Kundgebung von ca. 60 Pegida-Anhängern +++ rund 2000 Menschen protestieren dagegen und versuchen die An- und Abreise der Pegida-Anhänger zu behindern  +++ zahlreiche Polizeiübergriffe auf Gegendemonstrant*innen – eine 18-jährige Schülerin wird stationär im Krankenhaus behandelt +++ Widerstand gegen die geplante Pegida-Kundgebung nächste Woche angekündigt +++

Continue reading

Läuft nicht bei dir Pegida!

Dem direkten Widerstand sei Dank.

Wir dokumentieren hier eine leicht überarbeitete Version eines Statements einiger Autonomer: http://de.indymedia.org/node/3448

Am 26. Januar wollte Pegida durch Frankfurt laufen. Doch da lief nix. Mehrere tausend “Jugendliche, Autonome, auch Eintracht-Ultras” (BILD) sorgten dafür, dass die Pegida-Veranstaltung blockiert und die Anreise der Pegida-Anhänger*innen sabotiert wurde. Ohne ihren zivilen Ungehorsam und ihren direkten Widerstand hätte die anwesenden Rechtspopulist*innen und Nazis ungestört durch Frankfurt laufen können, bevor sich die ersten Teilnehmer*innen der abseits stattfindenden NoFragida-Kundgebung zur Hauptwache bewegten. Continue reading

26.05.15 – Pegida in Frankfurt? Läuft nicht!

26. Januar | 16:30 Uhr | Hauptwache Frankfurt

Den rassistischen Aufmarsch blockieren – den staatlichen Rassismus ins Visier nehmen

Am 26. Januar wollen sie es nun auch in Frankfurt versuchen. “Pegida Frankfurt Rhein-Main” hat an diesem Tag für 17 Uhr zu einer Kundgebung an der Hauptwache und für 18:30 zu einem “Spaziergang” aufgerufen. RassistInnen, NationalistInnen, rechte Hools, Mitglieder der AfD, Nazis und Continue reading

Das neonazistische Gedenken zum Desaster machen!

Antifademo am 17. Januar 2015 in Magdeburg

Update [16.01.15 // 01:00 Uhr]

Immer die aktuellen Infos haben: mit dem Ticker auf Indymedia Linksunten.

Freitag, 16.01.2015
Mittlerweile gibt es zwei Anmeldungen für das neonazistische Gedenken am kommenden Wochenende. Am Freitag den 16. Januar haben Neonazis aus der „Initiative gegen das Vergessen“ einen Aufmarsch angemeldet. Dieser soll von 18 – 22 Uhr statt finden, es gibt jedoch noch keine Informationen darüber wo genau. Die verschiedenen antifaschistischen und bürgerlichen Kundgebungen sind auf der Aktionskarte verzeichnet. Informiert euch bei den Blockadebündnissen BlockMD und Magdeburg Nazifrei über die genauen Treffpunkte.

Samstag, 17.01.2015
Der zweite Aufmarsch wurde von „Die Rechte Magdeburg / Jerichower Land“ angemeldet, jedoch nur für 30 Teilnehmende. Ob es am Samstag tatsächlich einen Aufmarschversuch geben wird, bleibt spekulativ. Wir werden deshalb an der antifaschistischen Demonstration am 17. Januar in Magdeburg-Olvenstedt fest halten. Ab um 11 Uhr gibt es einen Vortreffpunkt auf dem Bahnhofsvorplatz, von dem wir um 12 Uhr mit der Straßenbahn Richtung Olvenstedt fahren werden.
Zu weiteren Anlaufpunkten in der Innenstadt mobilisieren Magdeburg Nazifrei und BlockMD.

 Am 16. und 17. Januar mit allen notwendigen Mitteln gegen Nazis und Rassismus!

Kommt nach Magdeburg!

 

 

Mit allen notwendigen Mitteln: gegen Rassismus und Nationalismus!

 

Kontakt Busanreise [FFM]: ffm_antifaaktion_md15(at)riseup.net

Solibarabend und Kleiderspende für Rojava

19.12.2014 / 20.00 Uhr / Kriegkstraße 12 / weitere Infos hier auf facebook.

Seit fast schon Zwei Jahren, hat die PYD (Partiya Yekitîya Demokrat) in Syrien die kurdisch autonomen Kantone Efrîn, Kobanê und Cizîrê ins Leben gerufen.

Dies Hat es zum Ziel eine nachhaltige, demokratische Politik des Miteinanders und Fuereinander zu etablieren, unabhaengig von Geschlechtern, Nationalitaet und Religion. Continue reading